Workshop für Eltern und Bezugspersonen von Kindern, die von Rassismus betroffen sind

Der Workshop richtet sich an Eltern und Bezugspersonen von Kindern, die rassistischer Diskriminierung ausgesetzt sind. Angesprochen werden zum Beispiel weiße Mütter von Schwarzen Kindern oder Geschwister von Kindern of Color. Diese Familienkonstellationen entstehen, wenn ein Elternteil nicht weiß oder nicht deutsch ist oder weiße Eltern ein Schwarzes Kind adoptiert haben.

Wir besprechen, wie Rassismus in unserer Gesellschaft verankert ist und welche Auswirkungen dies auf den Lebensalltag von Kindern hat. Auch die eigene Rolle wird dabei untersucht und reflektiert,
sowie die Probleme mit denen mensch als (weiße) Bezugsperson konfrontiert ist. Ziel ist es, Strategien zu entwickeln mit denen das eigene Kind in seiner Entwicklung positiv gestärkt und unterstützt werden kann.

Durchgeführt wird der Workshop von ManuEla Ritz.

Wann?
12.10. – 13.10.2019 jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr (Samstag und Sonntag)

Wo?
Magdeburg, Ort wird nach der verbindlichen Anmeldung bekannt gegeben.

Das Training ist kostenfrei. Für Snacks, Getränke und einen Mittagsimbiss wird gesorgt.

Kinderbetreuung und Sprachmittlung können organisiert werden.
Bitte bei der Anmeldung angeben, in welcher Beziehung (Eltern, Großeltern, Geschwister, Tante/ Onkel) du zu dem Kind stehst und welche Rassismuserfahrungen gemacht werden.

Anmeldungen bis zum 02.10.2019

LAMSA e. V.

Laura Schrader

E-Mail: entknoten@lamsa.de

Tel:

0152 56034747

0391 99078887