Empowermentworkshop: Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstraining für Frauen* und Mädchen, die von Rassismus betroffen sind

Der Empowermentworkshop für Frauen* und Mädchen legt den Schwerpunkt auf Techniken der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Der Workshop wird angeleitet und begleitet von der erfahrenen Trainerin Thi Quynh-Nhu Tran. In zwei Tagen lernen die Teilnehmenden, wie sie sich im Alltag gegen verbale und physische Angriffe mit einfachen Techniken und Griffen zur Wehr setzen, sich selbst und andere schützen können. Dabei geht es nicht darum, komplizierte Praktiken zu erlernen, sondern einfach anzuwendende und intuitive Handgriffe auszuprobieren, um sie sicher anwenden zu können.

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Frauen* und Mädchen sowie Menschen, die sich als Frauen* verstehen und aufgrund zugeschriebener Merkmale rassistische Diskriminierung erfahren. Um den Teilnehmenden einen Schutzraum zu gewähren, wird der Trainingsort erst mit der verbindlichen Anmeldung bekanntgegeben.

Der Workshop wird angeleitet und begleitet von der Trainerin Thi Quynh-Nhu Tran.

Wann?
28.9. von 10:00 bis 17:00 Uhr  und 29.9. 2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr (Samstag und Sonntag)

Wo?
Magdeburg, Trainingsort wird nach verbindlicher Anmeldung bekannt gegeben

Das Training ist kostenfrei. Für Snacks, Getränke und einen Mittagsimbiss wird gesorgt.

Sprachmittlung sowie eine Kinderbetreuung können organisiert werden.

Anmeldungen bis zum 20.09.2019

LAMSA e. V.

Laura Schrader

Email: entknoten@lamsa.de

Tel:
0152 56034747

0391 99078887