ENTKNOTEN – Counseling center against everyday racism and discrimination

You can defend yourself against discrimination!

  • A flat is not rented out to you?
  • Your application hasn’t been considered?
  • Employees of the authorities didn’t treat you fair?
  • Are you treated with disrespect?
  • You aren’t served in shops/banks?

If you are not treated equally to others due to your ethnic background, your nationality or religion, this is called discrimination.

Discrimination is prohibited. You have certain rights and you can defend yourself.

We support you!

We listen to you. If you wish so, we can search for possible solutions together and assist you with all the steps it takes. We ….

  • do research
  • write complaints
  • accompany you
  • support you with taking legal action
  • make discrimination public

We offer you individual and confidential counseling that is free of charge. If you wish so it can be made anonymously. We work independently and don’t do anything without your consent. If there is the need for it we can pay travel costs and organize translations.

Here you can get some general information, get in contact with us and schedule a counseling session or you can report a case of discrimination.

Your ENTKNOTEN-Team

Dankeschön und Jahresabschlussgrüße

Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartner*innen, Netzwerkpartner*innen und Kolleg*innen für die gelungene, konstruktive und unterstützende Zusammenarbeit in 2019. Auch im nächsten Jahr führen wir die Beratungsarbeit an den Standorten Magdeburg und Halle fort.

NEU: Ab sofort finden Sie uns in der Bernburger Straße 4, 06108 Halle.

Die nächste offene Beratung findet am 14. Januar 2020 in den neuen Räumlichkeiten statt.

Wir wünschen Ihnen einen ruhigen, friedlichen Jahresausklang und einen guten Start in das neue Jahr.

Das Team von ENTKNOTEN

Podiumsdiskussion “Rassismus und Diskriminierung in der Schule”

Schüler*innen mit Migrationsgeschichte in Sachsen-Anhalt sollten ihrem Potenzial gemäß die Schule besuchen und abschließen können. Rassismus und Diskriminierung und die Bagatellisierung und Relativierung der Erfahrungen der Betroffenen verhindern dies in vielen Fällen, so die Erkenntnis aus unserer alltäglichen Beratungs- und Workshoparbeit.

Prof. Fereidoonis wissenschaftliche Forschung und die Stimmen der Betroffenen zeigen auf, dass es hier nicht um „gefühlte Realitäten“ oder überhöhte Befindlichkeiten geht. Wir müssen dringend über „Rassismus in der Schule“ in Sachsen-Anhalt in all seinen Facetten sprechen – jetzt erst recht!

Anschließend lädt Sie das ENTKNOTEN-Team zu einem kleinen Empfang aus Anlass des Projektabschlusses ein, um drei Jahre Arbeit Revue passieren zu lassen und Einblicke in die Arbeit der Beratungsstelle zu geben. Hier können Sie mit den Berater*innen von ENTKNOTEN und weiteren Diskussionsteilnehmer*innen ins Gespräch kommen, Kontakte vertiefen und Ideen und Vorhaben austauschen.

Veranstalter:                LAMSA e.V.

in Kooperation mit    Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

Wo:                                    Landeszentrale für politische Bildung, Leiterstr. 2, 39104 Magdeburg

Wann:                              12. Dezember 2019, 16.00-18.00 Uhr

Programm:
Input Prof. Karim Fereidooni, Uni Bochum: „Wozu Rassismus(kritik) in der Schule praktizieren?“

anschl. Podiumsdiskussion mit:

  • Prof. Karim Fereidooni, Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum
  • Mamad Mohamad, Geschäftsführer LAMSA
  • Cornelia Habisch, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
  • Aliyeh Yegane, Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen (ADAS) Berlin
  • Kerstin Hinz, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW, Landesverband Sachsen-Anhalt
  • Alaa Yakoub Agha, Multiplikatorin im Projekt NEMSA

Moderation: Mika Kaiyama, LAMSA e.V.

Abschlussempfang der Beratungsstelle ENTKNOTEN

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kooperationspartner*innen, liebe Freund*innen,

nach über drei Jahren neigt sich das Modellprojekt „ENTKNOTEN – Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus und Diskriminierung“ dem Ende zu. Zu diesem Anlass möchten wir gerne mit Ihnen zusammen auf eine spannende sowie eine herausfordernde Zeit zurückblicken, uns über Erfahrungen austauschen und Wege für eine weitere Zusammenarbeit finden.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Abschlussempfang ein, welcher am

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 18.00 – 20.00 Uhr

in der Landeszentrale für politische Bildung (Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg) stattfindet.

Bei einem kleinen Imbiss erwarten Sie interessante Gespräche, ein Rückblick auf die Beratungsarbeit, ein Ausblick auf die künftige Arbeit der Beratungsstelle und die Möglichkeit der Vernetzung.

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an und geben Sie an, ob Sie an beiden Formaten teilnehmen möchten: Podiumsdiskussion und/ oder Abschlussempfang des Projekts ENTKNOTEN.

Anmeldung bis 29.11.2019

Kontakt: veranstaltungen@lamsa.de

Empowerment Workshop: Self-defence and Assertiveness Training for Women* and Girls who are affected by Racism

 

Schwarze Frau erhebt Zeigefinger

The empowerment workshop for Women *and girls will place emphasis on different methods of assertiveness and self-defence. In two days, the participants learn how to defend themselves against verbal and physical assaults and how to protect themselves. It is not about learning complicated practices, but about intuitive and easy to use tricks.Frau mit Kopftuch

 

 

The workshop is exclusively intended for womxn, girls and persons understanding themselves as womxn, who experience racism due to ascribed attributes. The location of the training will only be disclosed after a binding registration in order to grant the participants a safe space.

The professional trainer Thi Quynh-Nhu Tran will instruct the workshop.

 

Who can participate? Girls from 16 years and Women*, who are affected by racist discrimination. BPoCs only.

Date: September 28 from 10 am to 5 pm and September 29 from 9 am to 3 pm (Saturday  and Sunday)

Venue: Magdeburg, the exact location of the training will be disclosed after a binding registration

The training is free of charge. Snacks, beverages and light meal at lunchtime will be provided.

Please provide the following information when you register (September 20):

Do you need translation (please indicate language)?

Do you need childcare assistance?

Do you need an overnight accommodation in Magdeburg and/ or refund of travel expenses?

LAMSA e. V.

Laura Schrader

Mail: entknoten[at]lamsa.de

Tel:
0152 56034747
0391 99078887